man findet uns ansonsten noch unter
soundcloud youtube facebook twitter E-Mail
Wenn ihr zu unserer Community gehören wollt müsst ihr uns nur bei einem dieser Socialnetworks followen, liken oder auch abonnieren! Jeder Kommentar wird zur Kenntnis genommen und bewerben könnt ihr euch bei uns auch! Wir suchen immer aktive Mitglieder ob Caster, Springer oder auch nur als Qualitätskorrektur, neue Mitglieder im Team sind immer willkommen. Schickt uns eure Bewerbungen an unsere E-Mail Adresse, wir freuen uns über jede!
Animeslam - der beste deutsche Animepodcast

Reviews

Hotarubi no Mori e - Anime Film

An einem Berg gibt es einen großen Wald und dieser soll voller Geister sein. Noch als Hotaru sechs war, verlief sie sich in diesem Wald, aber sowie sie begann zu weinen, traf sie auf einen komischen Typen mit einer seltsamen Maske, Gin. Gin ist kein Geist, allerdings auch kein Mensch, was genau er also ist, steht nicht fest, was allerdings feststeht, ist, dass er keinen Menschen berühren darf, sonst verschwindet er. Hotaru beginnt aber sich mehr und mehr für Gin zu interessieren und so treffen sie sich jeden Sommer, wenn sie ihren Onkel besuchen kommt, im Wald der Geister und dürfen niemals Händchen halten, sich umarmen oder gar küssen, lieben sich aber gegenseitig.

Story:

An sich ist der Plot interessant. Es ist eine Romanze, aber sie dürfen sich gegenseitig unter keinen Umständen berühren. So kommt es also zu vielen Situationen, in denen Hotaru kurz davor ist, ihn zu umarmen oder anderweitig zu berühren und andersrum passiert es genauso. Dem Ganzen ist süß zu zu schauen, was jedoch stört, ist, dass diese gerade Mal 40 Minuten versuchen, das ganze Leben eines Mädchens von 6 bis 18 zu erzählen und wie sie sich gegenseitig lieb haben. Mir gefällt die Idee, allerdings reicht die Zeit einfach nicht. Das Ende ist viel zu abrupt, auch wenn es echt emotional ist. Wäre der Film nur etwas länger, sagen wir 60 Minuten, hätte man wesentlich mehr rausholen können.

Charaktere:

Wir haben gerade Mal zwei Hauptcharaktere und einen Nebencharakter, der Rest ist Komparse. Das ist ein ziemlich kleiner Cast, aber damit wird großartig gehandhabt. Die Charaktere sind etwas ganz besonderes, was sich nur schwierig in Worte widerspiegeln lässt. Man merkt ihnen ihre gegenseitige Liebe jede Sekunde an und diese dauerhafte Verzweiflung, dass sie sich nicht berühren dürfen. Ich finde keine Worte dafür, wie schön und gut geschrieben diese Charaktere sind und wie gut sie in diese seltsame Geisterwelt passen.

Optik:

Eigentlich sieht alles ziemlich Standard aus, jedoch schafft es dieser Film mit der Standard-Optik von heute einige beeindruckende Bilder zu erzeugen. Aber mehr ist es optisch dann auch nicht. Standard halt. Weißt Bescheid.

Background:

40 Minuten Laufzeit, also was soll ich sagen? - Dass man doch mehr zu Gesicht bekommt, als ich gedacht habe. Zwar ist der Wald der Geister der Hauptort der Geschichte, doch auch abseits dieses Waldes gibt es einige Orte, die zwar nicht viel Bedeutung haben, aber zumindest dazu dienen, um zu zeigen, dass Hotaru doch auch ein normales Leben führt. Ach so, und es gab das tolle Fest.

Sound:

Die Musik … war schön. Ja, ganz eindeutig, die Musik war sehr schön und passte perfekt in die Atmosphäre des Films, mir ist allerdings schon wieder beinahe jede Sekunde dieser Musik verflogen. Ich hab den Film eben erst gesehen und kann mich schon an nichts mehr erinnern, das ist ein bisschen schade. Ansonsten haben wir hier auch toll ausgewählte, japanische Synchronsprecher, aber das brauche ich sowieso nicht erwähnen, oder?

Fazit:

Hotarubi no Mori e ist ein sehr guter, aber auch sehr kurzer Film, der jedoch in all seiner Laufzeit großartig unterhält und mich am Ende tatsächlich zum Weinen brachte. Empfehlen kann ich dieses kleine Meisterwerk jedem, der auf eher ruhigere Dramen und Romanzen steht und jedem anderen eigentlich auch, weil hey - Es sind nur 40 Minuten, also schaut es jeder gefälligst an!

HotarubinoMorie(01).jpgHotarubinoMorie(02).jpg

Typ: Anime Film
Episoden: 1 (40 Min)
Status: Finished
Release: September 17., 2011
Producers: Brain's Base
Genre: Drama, Romanze
Story
Grafik
Sound
Charaktere
Background
8,6
weitere Reviews und News