man findet uns ansonsten noch unter
soundcloud youtube facebook twitter E-Mail
Wenn ihr zu unserer Community gehören wollt müsst ihr uns nur bei einem dieser Socialnetworks followen, liken oder auch abonnieren! Jeder Kommentar wird zur Kenntnis genommen und bewerben könnt ihr euch bei uns auch! Wir suchen immer aktive Mitglieder ob Caster, Springer oder auch nur als Qualitätskorrektur, neue Mitglieder im Team sind immer willkommen. Schickt uns eure Bewerbungen an unsere E-Mail Adresse, wir freuen uns über jede!
Animeslam - der beste deutsche Animepodcast

Kolumnen

Das deutsche Anime Streaming Angebot

Ein herzliches Willkommen, werte Leser und Podcasthörer von AnimeSlam. Natürlich begrüße ich auch die Leute, die uns nicht regelmäßig verfolgen und eventuell rein zufällig auf diesen Artikel gestoßen sind. Normalerweise befasse ich mich ja mit Reviews oder den ganzen Videoformaten auf AnimeSlam, doch vor langer Zeit hatte ich auch die Idee, dass wir auch Kolumnen über die Anime-, Manga- und Japanwelt schreiben, woraus nie großartig was geworden ist. Das Thema dieses Artikels beschäftigt mich jedoch schon seit einer Weile und dementsprechend habe ich mich nun endlich dazu bewogen, über das Angebot an Anime im Internet zu sprechen, natürlich auf rein legaler Ebene. Was ich allerdings mit diesen Anfangsworten ausdrücken wollte, ist, dass Kolumnen nach wie vor nicht regelmäßig erscheinen werden. Ich hoffe dennoch, dass ihr euch diesen Beitrag hier durchlesen werdet.

Als jemand, der sich schon lange mit Anime beschäftigt und auch als jemand, der dank legalen Streaming Angeboten im Internet überhaupt erst angefangen hat, sich mit Anime zu beschäftigen und zu guter letzt auch als jemand, der Anime gerne mit deutscher Synchronisation schaut, beschäftige ich mich schon länger mit dem Thema der deutschen legalen Streaming Angebote im Internet. Damals habe ich auf MyVideo angefangen, Anime zu schauen, doch heute bieten sie dieses Angebot leider nicht mehr an, deswegen werde ich auch kein weiteres Wort mehr über MyVideo verlieren. Gehen wir lieber der Reihe nach durch die Betriebe, die legales Streaming von Anime anbieten.

Clipfish

Die Internetseite von RTL bietet seit längerer Zeit Anime kostenlos an, zahlreiche aktuelle Anime sogar auf HD. Die einzige Gegenleistung, die man bringen muss, ist es, die Werbung anzuschauen und das sind meist drei Spots, die zwei bis dreimal während einer Episode auftauchen. So braucht man für das Schauen einer Episode, die 24 Minuten geht, zum Beispiel circa 27 Minuten dank der Werbespots, aber wie gesagt, man darf dafür kostenlos die Anime genießen. Darunter sind dann so Leckerhappen wie CLANNAD oder Fullmetal Alchemist Brotherhood. An sich würde ich sagen, ist das ein recht faires Angebot. Man darf einige Serien wie Jormungand oder No Game No Life sogar im O-Ton mit deutschen Untertiteln anschauen, sollte man kein Fan von deutscher Synchronisation sein. Das O-Ton Angebot ist zwar nicht sonderlich groß, aber zumindest ich erwarte das auch nicht. Wer ein paar gute Anime kostenlos anschauen möchte, vielleicht um in dieses Genre einzusteigen, sollte definitiv mal auf Clipfish vorbeischauen.

Clipfish.jpg

Akiba Pass

Akiba Pass ist eine reine Anime Streamingseite von hauptsächlich peppermint anime mit Unterstützung von Filmconfect, Kaze und Anime House. Lange gibt es Akiba Pass noch nicht, gerade mal für circa vier Monate zum Zeitpunkt dieses Beitrags. Anfangs war ich skeptisch, vor allem da sie mit einem sehr kleinen Angebot starteten, doch mittlerweile gibt es einiges auf dieser Seite, sowohl im O-Ton als auch mit deutscher Synchronisation. Durch das stetig zunehmende Angebot bin ich eigentlich immer zufriedener mit dieser Seite geworden, auch weil sie nur acht Euro im Monat kostet, um das komplette Angebot zu genießen. Sollte man eine Serie herunterladen wollen, kann man das für zwei Euro pro Folge oder 20 Euro pro Saison, das heißt, dass 12 bis 13 Folgen jeweils 20 Euro kosten. Sollte eine Serie 26 Folgen haben, wären das zwei Saisons, also 40 Euro. An sich ein fairer Preis für sehr gut verarbeitete 1080 Pixel in der Höhe. Doch, was mich jetzt nur stört und ich für kein bisschen nachvollziehbar halte, ist es, dass einige bereits fertige Anime jetzt wöchentlich veröffentlicht werden - Das heißt, dass jede Woche nur eine Folge kommt. Bei Bakemonogatari kann ich das ja noch verstehen, da es diese Serie zuvor in Deutschland noch nicht gab, aber was soll das bei Fate/Zero, Guilty Crown oder Valvrave? Fate/Zero und Guilty Crown liefen schon zwanzig Millionen mal auf Animax, als es den Sender noch gab, dazu gibt es diese Serien auch schon lange auf Blu-Ray und DVD zu kaufen. Sie jetzt wöchentlich anzubieten im eigenen Streaming Service ergibt nicht ansatzweise Sinn. Valvrave gab es auch schon im früheren Streaming Service von peppermint anime, weswegen der wöchentliche Release jetzt auch ziemlich, entschuldigt den Ausdruck, dämlich ist. Im Allgemeinen finde ich Akiba Pass ja eine Betrachtung wert, da es sehr gute und zahlreiche Anime dort gibt, aber dieses neue Veröffentlichungssystem sieht mir nach einer Barriere aus und ich hoffe, das wird nur bei wenigen Anime so sein.
Ach so, was man noch erwähnen sollte: Simulcasts gibt es auf Akiba Pass natürlich auch. Von peppermint anime lizenzierte Serien erscheinen sehr zeitig nach japanischer Erstausstrahlung.

AkibaPass.jpg

Anime On Demand

Die Seite von Kaze hat es eigentlich recht einfach, da es sie schon lange gibt und dementsprechend ist das Angebot sehr groß. Es gibt viele Anime mit deutscher Synchronisation oder im O-Ton, das meiste davon sind natürlich Serien und Filme, die Kaze lizenziert hat, auch wenn darunter auch Anime von Universum, Filmconfect und peppermint anime sind. Wo wir schon bei peppermint anime sind - Lustig, dass Guilty Crown auch wöchentlich auf Anime On Demand angeboten wird, sie jedoch schon zum Zeitpunkt dieser Kolumne bei Folge drei sind, während auf Akiba Pass Folge eins heute erst herauskam. AoD gibt es im Drei-Monats, Sechs-Monats und Jahresangebot zu kaufen, was ich gar nicht mal so flexibel finde. Ich würde sehr gerne monatlich bezahlen, weil das die bereits angesprochene Flexibilität mit sich bringt. Ich möchte ja für die Zeit bezahlen, in der ich auch tatsächlich die Zeit habe, Anime zu schauen. Jemand der arbeitet und vielleicht zwei, drei Wochen Urlaub hat und sich nur für diese Zeit AoD kaufen möchte, ist ein bisschen, nun ja, gearscht. Die Art der Veröffentlichung von Anime auf AoD zusammenzufassen, ist ein bisschen kompliziert, da einige Anime wöchentlich erscheinen, größtenteils nicht hauseigene, andere am Stück und wiederum andere in Folgenpaketen. Mit dem Angebot bin ich zufrieden auf AoD, jedoch, und das hindert mich bislang, dieses Angebot auch zu nutzen, stört mich die Unflexibilität arg.

AnimeOnDemand.jpg

Crunchyroll

Seit einiger Zeit gibt es ja auch Crunchyroll in Deutschland und sie beweisen ein angenehm großes Angebot an Anime im O-Ton, bieten aber auch japanische Dramen an. In deutscher Sprachausgabe gibt es nichts auf Crunchyroll, wer damit also sowieso nichts anfangen kann, ist hier richtig. Dazu sind viele Serien auch nicht im Laden kaufbar, also hat man hier ein vernünftiges Angebot an Serien, die man so nur legal auf Crunchyroll bekommen würde. Darunter ist zum Beispiel einer meiner Lieblingsserien Nagi no Asukara, ein sehr gutes Liebesdrama. Die Qualität der deutschen Untertitel schwankt ein wenig. Es gibt einige Serien, wo mir beim Schauen nur wenige Fehler aufgefallen sind, es gibt aber auch andere, wo wesentlich mehr Fehler aufgetreten sind. An sich ist das Niveau höher als bei so einigen Fansubs, aber auch nicht bei allen Serien. Dazu ist das deutsche Angebot von Crunchyroll meiner Meinung nach immer noch viel zu überschaubar. Wenn ich in die USA grinse, dann sehe ich wesentlich mehr interessante Serien. Natürlich liegt das an dem ganzen Lizenzkram, von dem ich nicht unbedingt viel Ahnung habe, aber schade ist es dennoch. Auch die Qualität einiger englischer Subs erschien mir brauchbarer, als die einiger deutscher. Ich möchte nicht auf Crunchyroll rumhacken, immerhin benutze ich diese Seite desöfteren, dennoch ist das Angebot nicht sehr groß oder es gibt einfach zahlreiche Serien, die nur wenig Interesse in mir erwecken, was natürlich etwas persönliches ist. Was den Preis angeht, kann man sich alle Serien kostenlos aber mit Werbeschaltungen wie bei Clipfish anschauen, jedoch nur bis 480p. HD bekommt man erst mit der Premium Mitgliedschaft für nur fünf Euro im Monat, wo dann auch keine Werbung mehr geschaltet wird. Fairer Preis für ein faires Angebot.

Crunchyroll.jpg

Netflix

Ja, auch Netflix bietet genug an Anime an. Für nur 10 Euro im Monat kann man das komplette Sortiment von Netflix auf HD schauen, wo natürlich auch genug Anime dabei sind. Unter anderem gibt es Gurren Lagann oder Kill La Kill, was sich doch definitiv lohnt. Es gibt auch ein paar Serien, die Netflix lizenziert hat und dadurch nur auf dieser Seite legal zu schauen sind, wie zum Beispiel Ajin oder The Seven Deadly Sins. So gut wie alle Serien gibt es im O-Ton oder auf Deutsch, ein paar aber nur im O-Ton, wie Knights of Sidonia oder der Sinbad Ark von Magi. Nichts desto trotz sollte man für qualitative Anime auch mal auf Netflix vorbeischauen, womit ich sowieso rundum zufrieden bin, bei einem fairen Preis und einem riesigen Angebot, das nicht nur aus Anime besteht.

Netflix.jpg

Viewster

Über Viewster gibt es nicht gerade viel zu sagen. Es ist kostenlos und bietet ein sehr, sehr großes Angebot an Anime, die man alle nur in schlechter Bildqualität schauen kann, dafür ohne Werbung. Deutsche Untertitel gibt es bei zahlreichen Anime nicht, sondern nur englische. Wer in ein paar Serien reinschauen möchte, kann mal auf Viewster vorbeigucken, aber ich habe mich durch die schlechte Bildqualität noch nie großartig mit dieser Seite beschäftigt.

Viewster.jpg

Damit wären wir auch am Ende angekommen. Natürlich habe ich nicht alle Seiten besprochen. Ich habe Daisuki und Animax absichtlich ausgelassen, da beide Seiten noch kein großes oder der Besprechung wertes Angebot besitzen. Ich bin ziemlich zufrieden damit, wie groß das deutsche und legale Angebot an Anime doch ist, auch wenn jede Seite ihre eigenen Macken hat. Vielleicht findet ihr ja in diesem Artikel eine Streaming Seite, die euch zusagt. Das war es dann von mir, dem starkev. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

weitere Reviews und News